Literatur im Netz (6): mucbook

mucbook ist ein werbefreies Blog und Nachrichtenportal, das sich ganz dem kulturellen Leben der bayerischen Haupstadt widmet. Jeden Morgen ab 9 Uhr warten auf der exzellent gestalteten Seite Rezensionen, Interviews und Linksammlungen zu Pop oder Politik, Konzerten oder Kunst, Mode oder Bildung auf den neugierigen Netzleser (wobei natürlich auch Nicht-Münchner willkomen sind). mucbook hat sich zur Aufgabe gemacht, die Blogger der Stadt mit Studierenden der Deutschen Journalistenschule und anderen Münchner Medienausbildern zu vernetzen und betreibt so auch aktive Nachwuchsförderung.

Hinter mucbook steckt der ehemalige SZ-Redakteur Marco Eisenack von der Agentur Textbau, der das Internetportal zusammen mit zwei Kollegen aus der Taufe hob. Seit einiger Zeit bietet die Seite auch tagebooks an, auf denen stadtbekannte Designer, Autoren, DJs, Bands, Theaterintendanten und Politiker über ihre Stadt schreiben.

2 Gedanken zu “Literatur im Netz (6): mucbook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


3 − zwei =

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>