Neue deutschsprachige Lyrik (24): Liebesgedichte von Benjamin Maack

fabMUC veröffentlicht in den nächsten Wochen ausgewählte Gedichte von entdeckenswerten Autorinnen und Autoren. Heute empfiehlt fabMUCer Stevan Paul die Lyrik von Benjamin Maack.

Dann gibt es niemanden mehr

Dann gibt es niemanden mehr, der auf dich aufpasst.
Niemanden mehr, der dir Milchkaffee und ein Marmeladenbrot macht,
wenn du dich schwach fühlst.
Keinen mehr, der dir Kerzen anzündet,
wenn alle Geburtstagsgrüße von Ladenketten kommen.

Dann gibt es niemanden mehr, der dich von der Arbeit abholt.
Niemanden, der deine Stirn küsst,
wenn du trauerst.
Keinen mehr.

Dann gibt es niemanden mehr, der dir eine Wärmflasche ins Bett legt,
wenn du Bauchschmerzen hast oder Krebs.

Keinen, der ein Gedicht für dich schreiben könnte.

Bitte.

Benjamin Maack, Liebesgedichte

Anna Achmatowa, “Liebesgedichte”
Jane Austen, “Über die Liebe”
Elizabeth Barrett-Browning, “Liebesgedichte”
Bertholt Brecht, “Liebesgedichte”

Paul Celan, “Liebesgedichte”
Annette von Droste-Hülshoff, “Liebesgedichte”
Johann Wolfgang Goethe, “Liebesgedichte”
Heinrich Heine, “Liebesgedichte”

Hermann Hesse, “Liebesgedichte”
Hermann Hesse, “Nur wer liebt, ist lebendig”
Mascha Kaléko, “Liebesgedichte”
Marie Luise Kaschnitz, “Liebesgedichte”

Else Lasker-Schüler, “Liebesgedichte”
Nikolaus Lenau, “Liebesgedichte”
Friederike Mayröcker, “Liebesgedichte”
Michelangelo, “Liebesgedichte”

Eduard Möricke, “Liebesgedichte”
Novalis, “Liebesgedichte”
Francesco Petrarca, “Liebesgedichte an Laura”
Alexander Puschkin, “Liebesgedichte”

Rainer Maria Rilke, “Liebesgedichte”
Joachim Ringelnatz, “Liebesgedichte”
Sappho, “Liebesgedichte”
William Shakespeare, “Liebesgedichte”

Wislawa Szymborska, “Liebesgedichte”
Galsan Tschinag, “Liebesgedichte”
Rabindranath Tagore, “Liebesgedichte”

Dann gibt es niemanden mehr

Wenn die Bäume sich entlauben,
bleiben Möwen, Krähen, Tauben

Soll nichts neues mehr entstehen,
bleiben Tauben, Möwen, Krähen

Schluss mit Schafen. Schluss mit Löwen.
Bleiben Krähen, Tauben, Möwen

Benjamin Maack, geboren 1978 in Winsen an der Luhe, lebt und arbeitet in Hamburg. Er veröffentlichte Erzählungen und Gedichte in Anthologien wie “Sex ist eigentlich nicht so mein Ding” (Eichborn Verlag) und “Lyrik von jetzt 2″ (Berlin Verlag). 2004 erschien sein Gedichtband “Du bist es nicht, Coca Cola ist es“, 2007 der Erzählband “Die Welt ist ein Parkplatz und endet vor Disneyland” (beide MTA).

Im Frühjahr 2012 erscheint im mairisch Verlag sein neuer Erzählband.

Ein Gedanke zu “Neue deutschsprachige Lyrik (24): Liebesgedichte von Benjamin Maack

  1. Pingback: Annette maack | Xenadupa

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


3 + = sieben

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>