Fundstück: „Schtäggen und hägen und klägen“ – drei isländische Autoren zeigen wie die deutsche Sprache in ihren Ohren klingt

Vorbei! Das war sie, die Frankfurter Buchmesse und Gastland war Island. Für viele Messebesucher war es die erste Begegnung mit echten Isländern („…ach Sie kennen Björk gar nicht persönlich?“), auch viel der angereisten isländischen SchriftstellerInnen erlebten erstmals das Gastgeberland.

Der Schriftsteller und Filmemacher Finn-Ole Heinrich ( u.a.“Räuberhände“, “Frerk, Du Zwerg“) war in diesem Herbst mit dem isländisch-deutschen Künstlerkollektiv Von den Sagas auf Tour, er hat seine isländischen Kollegen gebeten, ihm mal vor der Kamera vorzumachen, wie die deutsche Sprache in ihren Ohren klingt. Achtung:

Ein Gedanke zu “Fundstück: „Schtäggen und hägen und klägen“ – drei isländische Autoren zeigen wie die deutsche Sprache in ihren Ohren klingt

  1. Ich muss gestehen, dass mich der Island Part der Messe kaum berührt hat. Es gab einfach zu viel zu sehen um sich auch noch mit dem Gastland auseinander zu setzen, wenn kein persönlicher Bezug besteht und man nicht einmal Björk mag ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


9 − vier =

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>