Hungrig in München (6): Österia

Der Mensch lebt nicht vom Buch allein! Und wo es in München richtig gut schmeckt wissen doch am besten: Münchner Foodblogger! In der Rubrik “Hungrig in München” verraten sie uns ihre kulinarischen Geheimtipps für hungrige Festivalbesucher und unterzuckerte SchriftstellerInnen. Die heutige Empfehlung kommt vom bushcooks kitchen-Blog.

So a bisserl Österreich in München.

Angefangen hat alles mit Ösiwein, der Vinotheque in München für österreichische Weine. Und weil zu einem schönen Glas Wein auch immer ein gutes Essen passt, kam dann zwei Häuser weiter noch die Österia dazu.

Das Konzept ist vielfältig, aber immer mit Liebe zum Detail und Qualitätsbewusstsein. Der Name ist Programm: es gibt österreichische Küche, gerne begleitet von 1/16 österreichischem Wein. Das ist bei Menüs mit einer Weinbegleitung toll. Es besteht aber auch die Möglichkeit ein doppeltes Sechzehntel zu bekommen, wenn man nur ein Gericht ist.

Im vorderen Bereich fällt die große rote Couch auf. Sie lädt ein zu 3 + 3 = 9. Von 18.00 bis 19.00 Uhr besteht die Möglichkeit 3 Magentratzerl mit 3/16 Ösiweine für 9.—Euro zu bekommen. Schnell, zwanglos, unkompliziert. Vielleicht auch als Einstimmung für einen entspannten Abend.

Es gibt Tische, die eher rustikal eingedeckt sind, aber auch Tische mit weißen Tischdecken. Auf der Karte steht ein Menü, genauso wie einzelne Vorspeisen, Hauptgänge, Desserts. Die Weinkarte ist umfangreich, kein Wunder bei einem Weinladen um die Ecke.

Und Montags ist auch noch Backhendl-Tag. Da bleiben wirklich keine Wünsche offen.

Österia
Taubenstr. 2
81541 München

Telefon: 0 89 – 624 89 924
E-Mail: restaurant(AT)oesteria.de

www.oesteria.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag – 18.00 – 23.30

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


7 − vier =

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>