Hungrig in München (5): Forstwirt

Der Mensch lebt nicht vom Buch allein! Und wo es in München richtig gut schmeckt wissen doch am besten: Münchner Foodblogger! In der Rubrik “Hungrig in München” verraten sie uns ihre kulinarischen Geheimtipps für hungrige Festivalbesucher und unterzuckerte SchriftstellerInnen. Die heutige Empfehlung kommt vom bushcooks kitchen-Blog.

Brust-und-Keule-von-der-Wachtel-mit-lauwarmen-Berglinsensalat

Im Südosten Münchens gibt es seit 1862 den Forstwirt. Hotel, Restaurant und Biergarten werden seit dieser Zeit von der Familie Zellermayr mit viel Herzblut betrieben. Lukas Zellermayr ist, nach Ausbildungszeit und Wanderjahren in guten Häusern, vor drei Jahren als Küchenchef in den elterlichen Betrieb zurückgekommen.

Strudel von Zartbitterschokolade und Nüssen mit Granny Smith und Calvados-Vanille-Espuma

Er führt die traditionelle, bayerische Küche seines Vaters fort und hat das Angebot des Forstwirts um moderne Gerichte erweitert. Dabei achtet er sehr auf regionale Zutaten und verfolgt das Konzept von „Heimat auf dem Teller“. So kommt der Saibling aus der Nähe und das Wild aus der eigenen Jagd. Und wer Holz für seinen Kamin zuhause braucht, wird hier auch noch fündig.

Wir kennen den Forstwirt seit vielen Jahren und veranstalten dort immer unsere Weihnachtsfeier. Bereits die Vorbereitungen dafür und die ausgiebige Menübesprechung mit Lukas und die Weinbesprechung mit Frau Zellermayr machen uns viel Freude. Da wird spürbar, wenn sich jemand als Gastgeber versteht.

Hotel Forstwirt
Beim Forstwirt 1
85630 Grasbrunn / Harthausen

Telefon: 0 81 06 – 36 38 – 0
E-Mail: info(AT)hotel-forstwirt.de

www.hotel-forstwirt.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag – durchgehend Mittags und Abends

Ein Gedanke zu “Hungrig in München (5): Forstwirt

  1. Pingback: Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


× zwei = 4

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>