Neue deutschsprachige Lyrik (23): Annette Hagemann

fabMUC veröffentlicht in den nächsten Wochen ausgewählte Gedichte von entdeckenswerten Autorinnen und Autoren. Heute empfiehlt Kurator Matthias Politycki die Lyrik von Annette Hagemann.

noch weiter als lettland

wir fuhren in den ferien weit weg fuhren so lange
bis wir eine gegend erreichten in der es
noch so war wie es einmal bei uns
gewesen sein muss vor unserer zeit
die leute dort sprachen nicht einmal
englisch und am nachmittag nahmen
sie uns mit in einen ort bezaubernd bebaut
mit fachwerk und backstein und kopfstein
und gässchen und treppchen
zwar zeigten sie uns eine stelle wo wir
ein lagerfeuer machen konnten doch unser
nächtliches grölen (kurz: touristen) waren
ihnen unbekannt und dabei wussten wir nicht mal
(erfuhren es nicht oder vergaßen es wieder betrunken
wie wir waren) wie dieser ort hieß der name
war in uns unbekannten zeichen geschrieben
und als wir uns auf dem marktplatz um unsere
achse drehten und dabei auf alle häuser
zeigten und nach dem namen des ortes
fragten antwortete niemand
sie lachten nur über unseren tanz und
klatschten dazu im takt und allmählich
wurden wir uns gewiss dass wir diese
ferien nicht mehr verlassen würden
weil es so wie es war richtig war
und bei jeder drehung
noch richtiger wurde

Annette Hagemann, * 1967 in Münster, studierte Germanistik und Ethnologie in Göttingen. Nach dem Magisterabschluss folgte eine halbjährige Reise durch Südasien, danach war sie als freie Journalistin und Museumspädagogin in Hannover aktiv und arbeitet seit 2001 im dortigen Literaturhaus. 2009 erschien ihr erster Gedichtband „streit mit dem sonnengott“ im Wehrhahn-Verlag, im selben Jahr erhielt sie das Literatur-Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


2 − = null

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>